Kenah Cusanit: Babel

Mit der Ausgrabungsgeschichte Babylons schreibt sich Kenah Cusanits Roman in aktuelle Debatten über die Rückgabe archäologischer Artefakte aus europäischen Museen ein – und geht ihr doch aus dem Weg.

Werbeanzeigen

Judith Schalansky: Verzeichnis einiger Verluste

Was ist ein Verlust, und wie kann ein Buch ihn verzeichnen? Eine Unterhaltung über diese Frage und über Judith Schalanskys Antworten darauf.

Mercy Seat

Louisiana, 1942. Der junge Will soll auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet werden. Ein anspielungsreicher, beeindruckender Roman.

Georg Klein: Miakro

Außen und innen, oben und unten, Tag und Nacht, Traum und Wachsein: Immer hat die Welt bei Georg Klein zwei Seiten, dazwischen eine klare Grenze, die in einem entscheidenen Moment der Erzählung überschritten wird.

Martin Mosebach: Die 21

Anfang 2015 wurden 20 junge Kopten und ein Ghanaer von IS-Kämpfern hingerichtet. Martin Mosebach ist in die Heimat der Märtyrer gereist.

Daniel Kehlmann: Tyll

Daniel Kehlmann versetzt Till Eulenspiegel in den dreißigjährigen Krieg. Ein historischer Roman wird daraus nicht.